Kreativitätstechnik: Spekulations- oder Imaginationstechnik

Kreativität und Fotografie, Kreativitätstechnik Spekulations- und Imaginationstechnik
Kreativität und Fotografie, Kreativitätstechnik Spekulations- und Imaginationstechnik

Bei der Spekulations- oder Imaginationstechnik stellen wir uns die Frage: " Was wäre, wenn … " Mit diesem Frageanfang brechen wir bestehende Denkmuster auf und spekulierend querdenkend kreativ.

Für Fotografen ist diese Technik bei der Entwicklung von Bildideen und Bildkonzepten ein wunderbares Spielfeld.

Man stelle sich vor, dass zu fotografierende Produkt ist eine Tasse. Eine Tasse als solches ist nur bedingt spannend. Die Aufgabe ist, eine Tasse anders und kreativer in Szene zu setzen. Dabei hilft uns die Spekulations- oder Imaginationstechnik:

Wir stellen uns die Frage:

  • Was wäre, wenn die Tasse fliegen könnte?
  • Was wäre, wenn die Schwerkraft versagen würde?
  • Was wäre, wenn der Inhalt der Tasse nicht flüssig wäre?
  • Was wäre, wenn kein Tassenboden vorhanden wäre?
  • Was wäre, wenn die Tasse teildurchsichtig wäre?


Ihr seht schon, einfach ausprobieren. Es ist erstaunlich, was uns einfällt, wenn wir unserer Fantasie freien Raum lassen.


Oder, wir bei diesem Blogbild. Ich stellte mir die Frage, was wäre, wenn Moossporen unter Wasser wachsen würden?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0